Suche

06349


Physik Wintersemester 2002/2003
06349 Physik der Gläser [WV]
   
Dozent Lunkenheimer
Dauer 2 SWS
Studiensemester 3
Schein Nein
Termin 403 Süd, Termin nach Vereinbarung
Beginn 16.10.2002
Inhalt Gläser gehören zu den ältesten vom Menschen benutzten Materialien. Heute sind glasartige Werkstoffe von überragender technischer Bedeutung, nicht nur in den klassischen Feldern (z.B. Fenster, Behälter), sondern auch in neueren Anwendungen wie z.B. Kommunikationstechnik (Glasfasern) oder Energiespeicherung (Ionenleiter in Batterien). Trotz einer langen Geschichte der Erforschung des Glaszustandes, zählt der Glasübergang zu den großen ungelösten Problemen der Festkörperphysik und ist Gegenstand aktueller Forschung. In dieser Vorlesung soll ein Überblick über die Physik der Gläser und des Glasübergangs, unter Berücksichtigung materialwissenschaftlicher Aspekte, vermittelt werden.

Folgende Themenkreise werden behandelt:

  • Einführung in die Glasphysik:
    Definition, Geschichte, Herstellung, Anwendungen, Glasübergang
  • Strukturelle Aspekte:
    Voraussetzungen für Glasbildung, Glasstruktur, dichte Zufallspackungen, Zufalls-Netzwerke, statistische Knäuel
  • Dynamische Aspekte:
    Kristallisation, Viskosität, spez. Wärme, Tieftemperaturanomalien
  • Relaxationsphänomene:
    Messmethoden, strukturelle Relaxation, schnelle Prozesse
  • Materialwissenschaftliche Aspekte:
    mechanische, optische und elektrische Eigenschaften verschiedener Glasarten, Herstellung und Verarbeitung technischer Gläser, Glasfasern, ionenleitende Gläser
Vorkenntnisse Physik I und II
Literatur
  • H. Scholze: Glas
  • S.R. Elliott: Physics of Amorphous Materials
  • R. Zallen: The Physics of Amorphous Solids
  • J. Zarzycki (ed.): Material Science and Technology, Glasses and Amorphous Materials
Weitere Informationen Vorbesprechung: Mi, 16.10., 14.00, Raum 403/Süd