Suche

DFT-Rechnungen für Gittermodelle


Projektstart: 01.03.2006
Laufzeit: 2006 - 2009
Projektträger: Universität Augsburg
Projektverantwortung vor Ort: Ulrich Eckern
Beteiligte Wissenschaftler der Universität Augsburg: Stefan Schenk

Zusammenfassung

Es ist bekannt, dass die Dichtefunktionaltheorie eine realistische Beschreibung der elektronischen Struktur einer Vielzahl von komplexen Materialien, einschliesslich Grenz- und Oberflächen, bietet. Einsichten in die Limitierungen der Dichtefunktionaltheorie sind durch das Studium einfacher Gittermodelle möglich, deren Eigenschaften exakt bekannt sind.