Suche

Einkristallsynthese: kostengünstig und einfach in heißer Luft


Physiker der Universität Augsburg berichten mit Kollegen aus Oxford in Nature Scientific Reports über eine neue Methode zur Herstellung Lithium-basierter Übergangsmetalloxid-Kristalle

gegenwart-grafik-gut

Abbildung: Schematischer Aufbau der Kristallzuchtmethode mit vertikal voneinander getrennten Ausgangselementen, welche in 1020°C heißer Luft Oxide und Hydroxide bilden. Die gewünschten Kristalle mit bis zu einem Millimeter Länge wachsen durch Gasphasentransport an Kondensationszentren am Ende der Dornenringe. © Universität Augsburg/EP VI

Die vollständige Pressemitteilung können Sie hier lesen.

Meldung vom 15.11.2016