Suche

Offene Abschlussarbeiten:


Hochtemperatur-Chlorkorrosion (Bachelor-/Masterarbeit)

Beschreibung:

Anlagen zur thermischen Müllverwertung reduzieren nicht nur die Abfallmenge, sondern ermöglichen insbesondere eine energetische Nutzung der produzierten Wärme. Hierzu sind im Abgasstrom komplizierte Systeme zur Wärmeauskopplung von Nöten, die den Rauchgasen ausgesetzt sind und damit einer starken Korrosion unterliegen. Als Hauptschädigungsmechanismus gilt die durch Chlor verursachte rauchgasseitige Hochtemperaturkorrosion. Werden chlorhaltige Partikel auf Anlagenbauteilen wie z.B. Wärmetauschern abgelagert, so erfolgt durch eine Sulfatierungsreaktion mit dem im Rauchgas befindlichen Schwefeldioxid eine Freisetzung als Chlor bzw. Chlorverbindung in unmittelbarer Nähe des Stahls. Das Cl2 bzw. HCl zehrt das Eisen unter der Bildung von FeCl2 ab und führt so zu einem massiven Abtrag des Stahlwerkstoffs.

Hauptaufgaben:

Anforderungen:

Ansprechpartner: Sebastian Pentz


Rekristallisation in Aluminium-Zwangslegierungen hergestellt durch Friction Stir Processing (FSP) (Masterarbeit)

Beschreibung:

Im Rahmen eines DFG-Projektes werden bei unserem Projektpartner iwb an der TU München Zwangslegierungen auf Aluminiumbasis durch einen Rührreibprozess hergestellt. Diese Technik leitet sich von einem bereits in der Industrie etablierten Verfahren, dem Rührreibschweißen (engl. Friction Stir Welding - FSW), ab. Während der Masterarbeit soll mittels Wärmebehandlung und plastischer Deformation untersucht werden, in welchem Maße zugesetzte Fremdmetallpartikel das Rekristallisationsverhalten von Aluminium beeinflussen.

Hauptaufgaben:

Anforderungen:

Anmerkungen:

Es ist fest geplant, dass die Ergebnisse der Abschlussarbeit publiziert werden, wodurch der Student die Chance erhält, an aktueller Forschung teilzuhaben und gleichzeitig Erfahrung in praxisrelevanten Untersuchungsmethoden zu sammeln.

Ansprechpartner: Maximilian Gnedel