EKM-Logo   Institut für Physik   Universitšt Augsburg

Theoretical Physics III

Homepage
Group Members
Publications
Lectures and Seminars
Presentations

Vollhardt's group

Kampf's group


How to get here
Computing Info
A0-Plotter (unavailable)
Technical Details
Access Win 95/NT
Access AIX/Linux
> LaTeX Poster-Style
Example Corel Draw
EKM-Logo
Helium3 Kalkulator

German version


Forschergruppe 1346
Transregio 80
Sonderforschungsbereich 484 (2000-2009)
Center for Electronic Correlations and Magnetism (EKM)
Department of Physics
Augsburg University


Webmaster
 

LaTeX DIN A0 Poster Style

Sorry, no english version available yet.

Für das Erstellen von DIN-A0 Postern steht ein eigener LaTeX-Style a0poster zur Verfügung.

Aufgabe dieses LaTeX-Styles ist zum einem das Generieren einer PostScript-Datei für ein DIN-A0 Seiten-Format und im draft-Modus die verkleinerte Ausgabe auf einer DIN-A4 Seite.

Zum anderen werden Elemente zum Erstellen eines Posters (Hintergrund, Überschrift, Spalten, und Boxen für den LaTeX-Text) zur Verfügung gestellt.


Vorlage für ein eigenes DIN-A0 Poster: template.tex, template.ps (1.4 MB)

EKM-Logo zum Einbinden: logo.eps (2.5 MB)

SFB484-Logo zum Einbinden: logo2hg.eps (119kB)

Beispiel für vollständiges DIN-A0 Poster: example.tex, example.ps (5 MB)


Beschreibung

Aktuelle Version ist 2.01b . Sie basiert auf der Version 1.21b von Gerlinde Kettl und Matthias Weiser (Uni Regensburg). Neben kleineren Änderungen und Anpassungen werden in der Version 2.01b insbesondere einfache Befehle zum Erstellen eines Posters zur Verfügung gestellt.

Voraussetzungen

Mindestvoraussetzung, damit das Paket läuft, ist LaTeX <1995/06/01>, dvips und für die Verwendung der unten Beschriebenen Befehle zum Erstellen eines Posters die Packete pstricks und gradient . Die beiden Files a0poster.cls und a0size.sty müssen in ein Verzeichnis kopiert werden, in dem TeX seine Input-Files sucht (auf dem AIX-Cluster ist dies bereits der Fall).

Optionen für a0poster

Man bindet a0poster ganz einfach mit \documentclass{a0poster} ein. Es gibt folgende Optionen:
landscape Querformat, ist Default
portrait Hochformat
a0b "DIN A0 big" - das ist ein etwas verbreitertes DIN A0-Format, das die Breite des HP Designjet 750C voll ausnützt. Das ist auch die Default-Einstellung.
a0 DIN A0
a1 DIN A1
a2 DIN A2
a3 DIN A3
draft verkleinert den Postscript-Output auf DIN A4-Größe, so daß damit Probeausdrucke auch auf ganz normalen DIN A4 Druckern gemacht werden können.
final erzeugt Postscript-Output in Originalgröße, ist Default.
Die Textlänge und -breite ist (hoffentlich) mit vernünftigen Werten vorbesetzt, die Kopfzeile verschwindet und die Ränder werden minimiert (für eine maximale Ausnutzung der Druckerbreite). Als \normalsize ist eine 25pt Schrift eingestellt.

TeXen, anschauen und ausdrucken (wie gewohnt) mit
latex dateiname
xdvi -s 24 dateiname
dvips dateiname
ghostview dateiname.ps
lpr -Php750c dateiname.ps (nur auf dem Rechner qmc)

Das Poster kann man sich mit xdvi in Originalgröße (scrollen) oder im Gesamtüberblick (xdvi -s 24 dateiname) ansehen. Einen besseren Eindruck vom Poster erhät man mit ghostview, da ghostview auch Farben etc. darstellt. Allerdings kann man sich nur die DIN-A4-Draft-Version anschauen, weil ghostview kein DIN-A0 kennt.

Beim TeXen wird eine Datei a0header.ps erzeugt, die von dvips eingelesen wird und dafür sorgt, daß das Poster in der richtigen Größe ausgedruckt wird.

Befehle zum Erstellen eines Posters

Eine Vorlage für ein eigenes DIN-A0 Poster findet man hier.
\background{x}{y}{z}
generiert einen farbigen Hintergrund. Mit pstricks wird ein Farbverlauf von der RGB-Farbe x (z.B. für ein blasses Rot x=1. 0.98 0.98} nach y und wieder nach x erzeugt. z gibt die realtive Position der Farbe y an, z.B. z=0.5 bedeutet, daß die Farbe y genau in der Postermitte angenommen wird.

\begin{header}[farbe] ... \end{header}
generiert den Header. Optional kann eine Farbe farbe für den Hintergrund gewählt werden.

\begin{poster} ... \end{poster}
Umgebung für den Hauptteil des Posters.

\begin{pcolumn} ... \end{pcolumn}
Innerhalb der Umgebung poster wird eine neue Poster-Spalte eingefügt. Die relative Breite der einzelnen Spalten kann mit dem Befehl \newcommand{\columnfrac}{0.25} z.B. auf 25% der Textbreite gesetzt werden (default ist 30%).
Achtung, eine Leerzeile zwischen \end{pcolumn} und dem nächsten \begin{pcolumn} führt zum Seitenumbruch!

\begin{pbox}[farbe] ... \end{pbox}
Innerhalb der Umgebung pcolumn wird eine neue Poster-Box (Seite) optional in der Farbe farbe eingefügt. Die Größe der Box richtet sich nach dem eingegebenen Text.

pboxns, headerns
Verwendung wie die Umgebungen pbox und header aber ohne Hervorhebung von Header/Box durch einen Schatten (no shadow).


Ich übernehme keine Garantie für das Funktionieren des LaTeX-Styles nach obiger Beschreibung, Karsten Held.


URL: http://www.physik.uni-augsburg.de/theo3/Comp/hp750c/computing_hp750c_A0.en.shtml