Suche

Dr. Stephan Krohns


SK1

E-Mail: stephan.krohns@physik.uni-augsburg.de
Telefon: +49 821 598 - 3606
Fax: +49 821 598 - 3649
Raum: S 312


Aktuelles


Konferenzen:

Förderung & Preise:

  • BMBF-Nachwuchsgruppe zum 01.08.2012: "Entwicklung ressourceneffizienter Kondensatoren zur Energiekurzzeitspeicherung (ENREKON)"

Pressemitteilungen:


 

 

Lebenslauf


Stephan Krohns, geboren 1980 in Landshut, absolvierte 2000 sein Abitur am Hildegardis-Gymnasium in Kempten. Nach dem Zivildienst studierte er von 2001 bis 2006 Materialwissenschaften (Master of Science) an der Universität Augsburg. Praktische Erfahrungen im Bereich Energiesysteme erwarb er durch ein Praktikum in der Entwicklungsabteilung für Brennstoffzellen der Volkswagen AG. Von November 2006 bis zum Abschluss der Promotion (Titel: Grenzflächenpolarisationen in Übergangsmetalloxiden: Von der Grundlagenforschung zur Anwendung) im Februar 2010 ("s.c.") war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Experimentalphysik V beschäftigt. Die Synthese, Charakterisierung mittels dielektrischer Spektroskopie und weiterer Analysemethoden an Materialien mit ungewöhnlich hohen dielektrischen Konstanten bildeten seinen Forschungsschwerpunkt. Dies führte er auch in Verantwortung für ein Teilprojekt im Rahmen eines europäischen Forschungsverbundprojekts "New Materials with ultra high-k dielectric constant for tomorrow wireless communication" (NUOTO) in Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen und der Halbleiterindustrie durch. Nach einer zweimonatigen Elternzeit kehrte er im Mai 2010 als PostDoc an den Lehrstuhl Experimentalphysik V zurück und strebt nun die Habilitation an. Seit dem 01.08.2012 leitet er die BMBF geförderte Nachwuchsgruppe zum interdisziplinären Thema "Entwicklung ressourceneffizienter Kondensatoren zur Energiekurzzeitspeicherung (ENREKON)".


 

 

Aktuelle Forschungsgebiete


  • Analyse von Materialien mit kolossalen dielektrischen Konstanten
  • Dielektrische Spektroskopie an Festkörpern in einem weiten Temperatur- und Frequenzbereich
  • Interdisziplinäre Forschung: "The route to resource-efficient novel materials"
  • Entwicklung von Energiekurzzeitspeicher auf Basis von Festkörpern und ionischen Flüssigkeiten
  • Analyse von ladungsordnenden Nickelaten und Erforschung des Einflusses der Ladungsordnung auf die dielektrischen Eigenschaften
  • Neue magnetische und dielektrische Materialien
  • Energiekonzepte

 

 

Publikationen


Best of:

  • S. Krohns, P. Lunkenheimer, S.G. Ebbinghaus, A. Loidl
    Broadband dielectric spectroscopy on single-crystalline and ceramic CaCu3Ti4O12
    Appl. Phys. Lett. 91, 022910 (2007).
  • S. Krohns, P. Lunkenheimer, S.G. Ebbinghaus, A. Loidl
    Colossal dielectric constants in single-crystalline and ceramic CaCu3Ti4O12 investigated by broadband dielectric spectroscopy
    J. Appl. Phys. 103, 084107 (2008).
  • S. Krohns, P. Lunkenheimer, Ch. Kant, A.V. Pronin, H.B. Brom, A.A. Nugroho, M. Diantoro, A. Loidl
    Colossal dielectric constant up to gigahertz at room temperature
    Appl. Phys. Lett. 94, 122903 (2009).
  • P. Lunkenheimer, S. Krohns, S. Riegg, S.G. Ebbinghaus, A. Reller, A. Loidl
    Colossal dielectric constant in transition-metal oxides
    Eur. Phys. J. Special Topics 180, 61 (2010).
  • S. Krohns, P. Lunkenheimer, S. Meissner, A. Reller, B. Gleich, A. Rathgeber, T. Gaugler, H.U. Buhl, D.C. Sinclair, A. Loidl
    The route to resource-efficient novel materials
    Nature Materials 10, 899 (2011).
  • P. Lunkenheimer, J. Müller, S. Krohns, F. Schrettle, A. Loidl, B. Hartmann, R. Rommel, M. de Souza, C. Hotta, J.A. Schlueter, M. Lang
    Multiferroicity in an organic charge-transfer salt that is suggestive of electric-dipole driven magnetism Nature Materials 11, 755 (2012).

Vollständige Publikationsliste: ResearcherID


 

 

Links: