Suche

06411


Physik Sommersemester 2003
06411 Stoßkaskaden, Spikes und Sputtereffekte: Nanostrukturen mit Ionenstrahlen (A) [S]
   
Dozent Lindner
Dauer 2 SWS
Studiensemester 6
Schein Ja (Vortrag)
Termin Mo, 12:30-14:00, 2004/HZ
Beginn 14.04.03
Inhalt Ionenstrahlen sind ein präzises Werkzeug, um reproduzierbar Veränderungen an der Oberfläche von Festkörpern vorzunehmen. Dabei arbeitet der Ionenstrahl immer auf der Nanometerskala. Es lassen sich u.a. die Eigenschaften von Materialien für elektronische, optoelektronische oder sensorische Anwendungen genau einstellen. Ionenspuren werden heute z.B. eingesetzt, um nanometrische Kapillaren zu erzeugen. Großflächige Ionenbestrahlungen werden heute verwendet, um Oberflächenformen mit atomarer Präzision und Glattheit einzustellen. Selbstorganisationsprozesse lassen sich ausnutzen, um nanoskalige Oberflächenmorphologien gezielt herzustellen.

Die Anwendung des Werkzeugs Ionenstrahl erfordert eine gute Kenntnis der atomaren Prozesse, die bei der Wechselwirkung zwischen einem energetischen Ion und einem Festkörper stattfinden. Das Seminar behandelt daher die Erzeugung von atomaren Stoßkaskaden und die sich daran anknüpfende Defektevolution, Spike-Konzepte, Ionenspuren und Sputterprozesse.

Das Seminar knüpft an an die Vorlesung über Ionen-Festkörper-Wechselwirkung im WS02/03 mit der Behandlung einiger weiterführender Fragestellungen. Spezielle Themen auch aus laufenden Arbeiten werden in Einzelvorträgen behandelt.

Literatur Wird im Seminar bekannt gegeben.