Suche

Prof. Dr. Dieter Vollhardt


vollha3

Professor

E-Mail: dieter.vollhardt@physik.uni-augsburg.de
Telefon: +49 821 598 - 3700
Fax: +49 821 598 - 3725
Raum: S-408


Wissenschaftlicher Lebenslauf

Dieter Vollhardt studierte von 1971 bis 1976 Physik an der Universität Hamburg. Es folgte ein dreijähriger Forschungsaufenthalt bei Professor Kazumi Maki an der University of Southern California in Los Angeles (USA) als Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes. Während dieser Zeit beschäftigte er sich mit der Theorie kritischer Ströme im supraflüssigen Helium 3, dem Thema seiner Diplomarbeit (1977) und seiner Promotion (1979) an der Universität Hamburg. Von 1979 bis 1984 arbeitete Dieter Vollhardt als wissenschaftlicher Mitarbeiter von Professor Peter Wölfle, und von 1984 bis 1987 als Heisenberg-Stipendiat der DFG, am Max-Planck-Institut für Physik und Astrophysik (Heisenberg-Institut) in München. In diese Zeit fallen mehrere längere Gastaufenthalte an Forschungseinrichtungen in den USA, u.a. am Institute for Theoretical Physics, Santa Barbara, und den Bell Laboratories, Murray Hill. 1984 habilitierte er sich an der TU München mit einer Arbeit über die Theorie korrelierter Fermisysteme. Im Jahr 1987 wurde Dieter Vollhardt auf den Lehrstuhl für Theoretische Physik C und die Stelle eines Direktors am Institut für Theoretische Physik an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen berufen. Seit 1996 hat er den Lehrstuhl für Theoretische Physik III (Elektronische Korrelationen und Magnetismus) an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg inne.

Dieter Vollhardts Forschungsgebiete sind die Theorie elektronischer Korrelationen und des Magnetismus, insbesondere die realistische Modellierung elektronisch korrelierter Materialien (siehe Physics Today, March 2004, und Einstein Lecture, 2012), ungeordnete Systeme sowie normal- und supraflüssiges Helium-3. Er ist Autor (mit P. Wölfle, Karlsruhe) des Buches The Superfluid Phases of Helium 3 (Dover Publications, 2013: Korrigierter, ungekürzter Nachdruck der ursprünglich bei Taylor & Francis, 1990, erschienenen Auflage; mit neuer Einleitung, 656 Seiten; Kapitel 1 (Introduction)). Er war Sprecher der DFG-Forschergruppe FOR1346 Dynamical Mean-Field Approach with Predictive Power for Strongly Correlated Materials, die im August 2017 ihre wissenschaftliche Arbeit abgeschlossen hat.

Anlässlich seines 60. Geburtstages fand im September 2011 in Augsburg der International Workshop on Electronic Correlations in Models and Materials statt.