Suche

Stefan Klimm
Magnetotransportmessungen zur Untersuchung der elektronischen Struktur von V%3CSUB>2%3C/SUB>O%3CSUB>3%3C/SUB> und MoO%3CSUB>2%3C/SUB>
Betreuer: Prof. Dr. S. Horn [Experimentalphysik II]
Datum der mündlichen Prüfung: 01.08.1997
102 Seiten, deutsch , Shaker Verlag Aachen, ISBN 3-8265-3051-9
%3CP>An einkristallinen Proben von V%3CSUB>2%3C/SUB>O%3CSUB>3%3C/SUB> wurden systematisch richtungsabh%26auml;ngige Messungen von Leitf%26auml;higkeit, Thermokraft, Hall-Effekt und Magnetwiderstand in verschiedenen Bereichen des Phasendiagramms durchgef%26uuml;hrt. Dadurch konnten Anisotropien der elektronischen Struktur aufgezeigt werden. An V-defizit%26auml;ren Proben, die bei tiefen Temperaturen eine Spindichtewelle ausbilden, wurde erstmals metamagnetisches Verhalten beobachtet, das auf die Existenz einer zus%26auml;tzlichen Phase hinweist. St%26ouml;chiometrisches V%3CSUB>2%3C/SUB>O%3CSUB>3%3C/SUB> wurde unter hydrostatischem Druck bis p=12GPa untersucht. Der bei tiefen Temperaturen zu beobachtende T%3CSUP>2%3C/SUP>-Koeffizient des elektrischen Widerstands zeigt divergentes Verhalten bei Ann%26auml;herung an den Metall-Isolator-%26Uuml;bergang (p%3CSUB>MI%3C/SUB>=2GPa).%3C/P> %3CP>An MoO%3CSUB>2%3C/SUB>-Einkristallen war es m%26ouml;glich Shubnikov- de Haas- Oszillationen zu beobachten. Diese wurden in Abh%26auml;ngigkeit der Magnetfeldrichtung relativ zu den Kristallachsen vermessen und daraus die Fermifl%26auml;chen bestimmt. Der Vergleich mit LDA-Bandstrukturrechnungen zeigt hervorragende %26Uuml;bereinstimmung, so da%26szlig; auch Rechnungen f%26uuml;r MoO%3CSUB>2%3C/SUB> in einer fiktiven Rutilstruktur verl%26auml;%26szlig;lich erscheinen. Letztere weisen ein deutliches Fermifl%26auml;chen- nesting auf. Das Auftreten der monoklinen Verzerrung in realem MoO%3CSUB>2%3C/SUB> wird daher auf eine Peierls- Instabilit%26auml;t zur%26uuml;ckgef%26uuml;hrt.%3C/P>