Suche

Erik Gommert
Einfluss struktureller Eigenschaften auf das magnetoresistive Verhalten perowskitischer Manganate
Betreuer: Prof. Dr. Konrad Samwer [Experimentalphysik I]
Datum der mündlichen Prüfung: 26.11.1998
78 Seiten, deutsch
%25 Abstract fuer WWW-Seite Dissertationen E. Gommert (Lst. Samwer, 26.11.1998) \documentclass[11pt, a4page]{report} \usepackage{german} %25 \textwidth16cm %25 \textheight24cm %25 \setlength{\captionmargin}{10pt} \newcommand{\longpage}{\enlargethispage{\baselineskip}} \newcommand{\shortpage}{\enlargethispage{-\baselineskip}} %25\tolerance 00 %25\emergencystretch0pt \begin{document} Die Entdeckung eines sehr gro"sen Magnetowiderstandeffektes in d"unnen Schichten perowskitischer Manganate durch von Helmolt et al. 1993 f"uhrte zu einer sehr intensiven Untersuchung dieser Systeme. Neben dem grundlegenden Interesse an den physikalischen Grundlagen dieses Effektes werden die Arbeiten vor allem auch durch das gro"se Anwendungspotential dieser Materialien, sowohl in der magnetischen Speichertechnik als auch f"ur Winkel- und Positionssensoren, angespornt. Ziel dieser Arbeit war es den Einflu"s struktureller Eigenschaften auf das magnetoresistive Verhalten genau zu untersuchen. Im ersten Abschnitt wird der Einflu"s des Substratmaterials auf die strukturellen und magnetoresistiven Eigenschaften von $La_{0.7}Ca_{0.3}MnO_{3-\delta}$ D"unnschichten untersucht. Der zweite Abschnitt ist dem Verhalten von $La_{1-x}Sr_{x}MnO_{3-\delta}$ Multilagen, die aus Einzelschichten mit unterschiedlichem Sr Gehalt aufgebaut sind, gewidmet. Untersucht wurden d"unne $La_{0.7}Ca_{0.3}MnO_{3-\delta}$ Schichten auf $MgO(100)$, $LaAlO_3(100)$ und $SrTiO_3(100)$ Substraten. Die Schichten auf MgO-Sub\-stra\-ten zeigen eine h"ohere "Ubergangstemperatur kombiniert mit einem sch"arferen "Ubergang. Strukturell zeichnen sich diese Schichten auf $MgO(100)$ dadurch aus, da"s der Misfit zwischen Substrat und Film bereits sehr nahe der Substrat-Film-Grenzfl"ache ausgeglichen werden und der gr"o"ste Anteil der Schichten ohne Verspannung und Gitterdefekte aufw"achst. \sloppy Au"serdem konnte gezeigt werden, da"s in konzentrationsmodulierten $La_{1-x}Sr_{x}MnO_{3-\delta}$ ($LS_{x}MO$) - Multilagen eine Ver"anderung der Temperaturabh"angigkeit des Magnetowiderstandes erreicht werden kann. In einem Schichtsystem bestehend aus f"unf Doppellagen $[10 \mbox{nm } LS_{0,3}MO X$ $14 \mbox{nm } LS_{0,4}MO]$ verl"auft der Magnetowiderstand "uber einen Temperaturbereich von "uber 120 K linear, wobei er bei 300 K fast 20 \%25 erreicht. \end{document}